Als Basislager für diesen KST dient die Landsberger Hütte. Von dort in 20min bis zum Einstieg an der Nordwand der Lachenspitze.

Direkt am Einstieg ist ein minimaler Überhang zu meistern der aber eher die Schwierigkeit C aufweist. Die Routenführung erfordert immer mal wieder Armkraft, aber nie über längere Passagen. Oft gibt es Stellen an denen man den grandiosen Tiefblick auf die Seen geniessen kann. Mit ganz viel Glück spielt das Alphorn von der Landsberger H.

Nach 2h und 265 überwundenen Höhenmetern ist das Gipfelkreuz der Lachenspitze bei 2130m erreicht.

Geklettert im Spätsommer 2019 bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 15°C