E.N.D. in den Ammergauer Alpen

Von Unterammergau durch die Wetzsteinklamm √ľber die Kuhalm zum Teufelst√§ttkopf. Gerade noch rechtzeitig um der Sonne vom Gipfel aus, Gute Nacht zu sagen. Nach halbst√ľndiger Suche nach einem Biwakplatz, entschied ich mich f√ľr ein kleines Wiesenst√ľck unterhalb des Gipfels mit Aussicht auf die Zugspitze.

Nach einer sternenklaren Nacht mit Vollmond ab Mitternacht, ich habe trotzdem wunderbar geschlafen, kletterte ich nochmal zum Gipfel hoch um dort beim Fr√ľhst√ľck den Sonnenaufgang zu genie√üen.
Gut gest√§rkt gings dann weiter √ľber das Laubereck und den Hennenkopf zur Brunnenkopfh√ľtte. Nach einer riesigen Portion Kaiserschmarrn war der Abstieg zum Linderhof in einer Stunde gemeistert.

Im Vergleich zu meinen Mehrtageswanderungen w√ľrde ich das als ein durchaus gelungenes Microabenteuer bezeichnen. Maximales Naturerlebnis mit geringstem Aufwand und alles mit DB und √ĖPNV.